Naturplätze

Strand in Loksa

Der seichte Sandstrand von Loksa befindet sich an der Bucht Hara in unmittelbarer Nähe zum Lahemaa Nationalpark. Es handelt sich um einen so genannten wilden Strand, wo man sich ungestört in privater Umgebung aufhalten kann. Bei…

Stausee Paunküla

Das größte und fischreichste Gewässer wurde im südlichen Teil des Kreises Harju (dt. Harrien) im Jahr 1960 durch das Aufstauen des Flusses Pirita (dt. Brigitten-Bach) zwischen den Dörfern Paunküla (dt. Paunküll) und Ardu (dt. Hardo)…

Wasserfall Nõmmeveski

Der 16 bis 17 m breite Wasserfall ist zwar niedrig, nur 1,2 m hoch, aber man kann ihn doch mit größeren Wasserfällen von Nordestland, wie mit dem von Keila und Jägala vergleichen. Schöne Ausblicke bietet…

Wasserfall Vasaristi

Den Wasserfall bilden drei (0,5; 1,5 und 1,6 m hoch) Terrassen und gemeinsam mit etwa zehn niedrigeren Terrassen fällt das Wasser innerhalb von 10 m etwa 4 m. Infolge des Zurückweichens des Wasserfalls ist ein mehr…

Die Opferquellen „Saula Siniallikad“

In Estland hat man diese Quellen immer zu den heiligen Orten gezählt, von den meisten dachte man, dass sie heilende Wirkung besitzen.  “Saula Siniallikad”, die aus drei größeren Quellen besteht, liefert in einer Sekunde 20-30…

Tagebau von Rummu

Die kristallklare, hellblaue Lagune des Tagebaus Rummu und der daneben liegende Abraumberg bilden eine einzigartige Gemeinschaft und sind ein wunderbares Ziel für einen Tagesausflug. Im Tagebau Rummu wurde bereits im Jahr 1938 mit dem Abbau…

Der Hexenbrunnen von Tuhala

Nach einer Volkssage fängt der Hexenbrunnen an zu kochen, wenn die Hexen von Tuhala sich im Brunnen schlagen. Dieses temporäre Phänomen im Naturschutzgebiet von Nabala-Tuhala, im  unterirdischen, durch das Karstgebiet von Tuhala fließenden Fluss, zeigt…

Der Fluss Jägala und die Hängebrücke

Der Fluss Jägala entspringt im westlichen Teil des Höhenzugs Pandivere beim Dorf Ahula, fließt durch Nord-Estland und mündet in die Bucht Ihasalu in den Finnischen Meerbusen. Am Oberlauf schlängelt sich der 97 km lange Fluss durch…

Die Landzunge Purekkari

Die Landzunge Purekkari ist der nördlichste Punkt des estnischen Festlandes. Die 1,5 km lange stein- und findlingsreiche Landzunge liegt im Nationalpark Lahemaa auf der Halbinsel Pärispea. Die Landzunge endet mit einer kleinen Insel, wohin man…

Das Karstgebiet Kostivere

Das Alvarkarstgebiet Kostivere, wo der Fluss Jõelähtme unter der Erde fließt, ist eines der größten in Estland – 2,9 km lang und 0,5 km breit und sehr reich an verschiedenen eigenartigen Karstformen. Es sind hier…

Kaskadenfall in Treppoja

Der Kaskadenfall Treppoja befindent sich an einer Stelle, wo die auf der Glintnehrung Illurma beginnende, etwa 10 km lange und 20 km2 große Einzugsfläche Treppoja den Hang des Kalksteinplateaus entlang in die Glintbucht Lahepere fließt. Im…

Die heilige Eiche von Tülivere

Die unter Naturschutz stehende Eiche von Tülivere ist ein alter Hainbaum, dem sogar vor weniger als vor hundert Jahren Opfer in Gestalt von Lebensmitteln gebracht wurden, um eine gute Ernte und gesunde Tiere zu gewährleisten….

  • 1
  • 2