Kirchen

Kirche in Rannamõisa

Die Kirche in Rannamõisa wurde 1901 erbaut und 1905 als Sakralbau eingeweiht. Bis 1937 war die Kirche der Gemeinde Keila unterstellt und trug den Namen Kapelle Ranna. Zu einer selbstständigen Gemeinde wurde die Kirche im…

Karlskirche in Tuhala

Die Kirche von Tuhala wurde im Auftrag des Gutsherrn Karl von Mellin von 1775 -1777 erbaut. Zu seinem Gedenken trägt die Kirche den Namen Karl. Die Kirche wurde vom Pastor in Kose, vom Propst Johann…

Maarja-Kirche auf der Insel Naissaar (dt. Nargen)

Die Kirche von Naissaar, welche sich 12 km entfernt von Tallinn auf der Insel Naissaar befindet, wurde 1934 nach dem Projekt des Architekten Karl Tarvas erbaut. Die Kirche wurde am 11. September 1938 eingeweiht. Architektonisch…

Die Kirche des Heiligen Jakob in Viimsi

Baujahr: 2007 Es ist das erste und bis heute einzige neue lutherische Kirchengebäude in Estland nach dem 2. Weltkrieg (Architekten: Martin Aunin und Erkki Ristoja). Die direkt am Strand gelegene Kirche wurde am 25. Juli…

Die Marienkirche in Nissi

Baujahr: 1873 Die in Riga angefertigten hervorragenden Vitragefenster Evangelist Johannes, Apostel Petrus (H. Beyermann, 1902), die stilvolle pseudogothische Inneneinrichtung und künstlerisch wertvolle Gemälde im hellen Gotteshaus mit schlankem Turm (St. Petersburger Architekt David Grim).

Nikolaikirche in Paldiski

Die Nikolaikirche in Paldiski wurde 1842 fertig gebaut. Dieses klassizistische Kirchengebäude war ein halbes Jahrhundert im Besitz der sowjetischen Armee, und das Gebäude wurde als Kulturhaus und später als Lagerhaus verwendet. Nun ist die Kirche von der Gemeinde neu eingerichtet worden und es gelang doch das…

Die Kirche in Jüri

Baujahr: 1885 Eine Kirche im pseudogotischen Stil (Architekt Friedrich Axel von Howen) auf mittelalterlichem Fundament. Die Innenausstattung hat die Farben der estnischen Fahne. Eine sehr alte Kirchenglocke. Am Stützpfeiler ein Keltenkreuz, im Kirchhof viele einzigartige…

Die Matthiaskirche in Harju-Madise

Die Matthiaskirche in Harju-Madise wurde im 15.-18. Jahrhundert erbaut. Von ihrem hohen Glockenturm sieht man das Licht des Leuchtturms auf die Bucht Pakri blinken. Einer Legende nach wurde die Kirche von einem Kapitän namens Mattias…

Die Michaelskirche in Keila

Mit dem Bau der größten mittelalterlichen Landkirche in Harjumaa wurde wahrscheinlich sofort nach der Unterwerfung Nordestlands durch den dänischen König begonnen. Über die Anfangszeiten der Kirche liegen keine Angaben vor, aber etwa im Jahr 1280…

Die Laurentiuskirche in Kuusalu

Die dem Erzdiakon Märtyrer Laurentius gewidmete Kirche in Kuusalu wird zu einem der ältesten steinernen Sakralbauten in Nordestland gezählt. Vermutlich waren es die Zisterziensermönche aus Gotland, die gegen Ende des 13. Jahrhunderts neben den heiligen Quellen, an der…

Die Harju-Jaani-Kirche

Die Harju-Jaani-Kirche wurde am 13. Oktober 1863 eingeweiht (Achitekt Friedrich Wilhelm Alisch). Spenden kamen von den lokalen Gutsbesitzern und Gemeinden. Der steinerne Altar, der mit Brettern verkleidet ist, stammt aus der alten Kirche (13.-14. Jahrhundert),…

Michaelskapelle Pickwa

Die im Jahr 1891 projektierte Kapelle des Diakonissenhospitals war ein kleines Gebäude auf dem Hof des großen Magdaleena Krankenhauskomplexes.   Das Gebäude wurde nach Pikva gebracht, denn es hat die Immobilienentwicklung der Stadt verhindert. Es…

  • 1
  • 2